Technology Blogs by SAP
Learn how to extend and personalize SAP applications. Follow the SAP technology blog for insights into SAP BTP, ABAP, SAP Analytics Cloud, SAP HANA, and more.
cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 
Patrizia_Calvia
Product and Topic Expert
Product and Topic Expert
Wir freuen uns, heute die Veröffentlichung unseres SAP Signavio Januar 2023 Release bekannt zu geben. 

Das Highlight des Releases ist die Einführung des SAP Signavio Process Explorer. Die Lösung, die ab heute verfügbar ist, stellt eine Vielzahl von Value Accelerators zur Verfügung, die Unternehmen dabei helfen, bei ihren Transformationsprojekten einen Gang höher zu schalten und so schneller erfolgreich zu sein. 

Mit dem Januar 2023 Release werden außerdem neue Funktionen eingeführt, die eine noch bessere Integration sowie neue Funktionen in der gesamten SAP Signavio Process Transformation Suite unterstützen:  

  • SAP Signavio Process Insights 

  • SAP Signavio Process Intelligence  

  • SAP Signavio Process Manager  

  • SAP Signavio Journey Modeler  

  • SAP Signavio Process Governance 

  • Partnerships – LeanIX  


Die wichtigsten Vorteile dieser Version sind:  

  • Schneller zu Mehrwerten  

  • Suchen nach Vorlagen und Richtlinien gehören der Vergangenheit an 

  • Nutzen von kollektivem Wissen aus Tausenden von Projekten  

  • Analysieren anhand von Daten binnen kürzester Zeit 

  • Verbesserte Nutzbarkeit und noch mehr Integrationen 


Lesen Sie hier eine Zusammenfassung einiger unserer Highlights. 

SAP Signavio Process Explorer


SAP Signavio Process Explorer ist Ihr Einstiegspunkt zu unzähligen Inhalten und Value Accelerators, die im Rahmen der One Process Acceleration Layer Practice entwickelt wurden. Hier können Sie das kollektive Wissen von 25.000 SAP-Beratern und Tausenden von Projekten, die von SAP und unserem Partner-Ökosystem durchgeführt wurden, kennenlernen, durchstöbern und nutzen. Dazu gehören Geschäftsfähigkeits- und Lösungslandkarten, Geschäftsprozessmodelle, branchenspezifische Best Practices, Metriken, SAP Best Practices sowie Produktvorschläge. 

SAP Signavio Process Explorer bietet Ihnen: 

Die Value Accelerators, die Sie für Ihre Transformation benötigen, an einem Ort: Mit dem SAP Signavio Process Explorer vermeiden Sie, auf komplexe, fragmentierte Inhalte und unzusammenhängende Werkzeuge zuzugreifen, um ihre gewünschten Antworten zu finden. Stattdessen können Sie den Startpunkt und den Pfad wählen, der für Sie am besten geeignet ist, und auf eine Vielzahl von Value Accelerators zugreifen, die entsprechend auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. 


Startpunkte und Pfade, die den Anforderungen verschiedener Rollen gerecht werden


SAP-spezifische und lösungsunabhängige Value Acceleratoren: Unabhängig davon, ob Sie derzeit SAP-Produkte oder Lösungen von Drittanbietern nutzen, können Sie vom SAP Signavio Process Explorer profitieren. Ein Teil der unterstützten Value Accelerators, wie z.B. Prozessmodelle, sind lösungsunabhängig. Der SAP Signavio Process Explorer schlägt dabei die Brücke von systemunabhängigen Prozessmodellen zum SAP-Portfolio und verknüpft SAP-Lösungen mit dem dazugehörigen Prozess. Darüber hinaus gibt es eine Sammlung von Vorgehensweisen, die speziell auf das SAP-Portfolio zugeschnitten sind, sowie industriespezifische Best Practices für 13 verschiedene Industrien.


Tausende von Prozessmodellen basierend auf acht verschiedenen End-to-End-Prozessen verfügbar


Verknüpfung der Business und IT Perspektive: Die im SAP Signavio Process Explorer vorhandenen Value Accelerators befinden sich nicht in Silos. Die Prozessmodelle auf Geschäftsebene sind mit den dazugehörigen Kennzahlen und IT Lösungen verbunden und helfen Ihnen, eine "gemeinsame Sprache" innerhalb der Organisation zu etablieren und damit die typische Lücke zwischen IT und Business zu schließen. Durch den Einsatz des SAP Signavio Process Explorer verstehen Sie schneller, wo Innovationsmöglichkeiten liegen und welche Lösungsansätze Ihnen helfen können, diese umzusetzen.  


Kennzahlen und Innovationspotenziale verknüpft mit Prozessmodellen für ausgewählte Situationen


Umfassende Unterstützung für Ihre Transformation: Der SAP Signavio Process Explorer bietet Value Accelerators, die Sie während Ihrer gesamten Transformation unterstützen - von der Strategie bis zum Betrieb. Durch die Verwendung von Referenzgeschäftsarchitekturen und vorkonfigurierten Prozessmodellen gelangen Sie schneller zu Erkenntnissen und können so Ihre Planungs- und Designzeiten deutlich verkürzen. Darüber hinaus können Sie durch die Anwendung von Best Practices und Innovationsempfehlungen die Zeit bis zur Umsetzung und Implementierung reduzieren. Nach der Implementierung können Sie kontinuierlich Ihre Abläufe überwachen, Ihre Strategie entsprechend anpassen und Ihre Prozesse nachhaltig optimieren. 

Kollektives Wissen aus Tausenden von Transformationsprojekten: Alle Ressourcen und Value Accelerators des SAP Signavio Process Explorer werden unter dem One Process Acceleration Layer entwickelt und zusammengefasst. Auf diese Weise sammeln, generieren, organisieren und teilen wir das kollektive Wissen von SAP und unserem Partner-Ökosystem. Wir aktualisieren und erweitern die Inhalte regelmäßig, wobei die Community Ihnen die neuesten und besten Best Practices und Innovationen zur Verfügung stellt. 

All diese Ressourcen stehen Ihnen auf Knopfdruck zur Verfügung. Besuchen Sie den SAP Signavio Process Explorer, um sofort mit der Erkundung der Inhalte zu starten. Sie müssen sich lediglich mit Ihrem SAP Benutzer bei dem SAP Signavio Process Explorer anmelden. 

SAP Signavio Process Insights


In der Version vom Januar 2023 bietet SAP Signavio Process Insights Neuerungen, die Ihnen eine schnellere Analyse, eine schnellere Wertschöpfung und eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit ermöglichen. Insbesondere stehen die folgenden Funktionen zur Verfügung: 

  • Internes Benchmarking 

  • Guided Analysis (Geschäfts-/Referenzhandbücher)  

  • Guided Tour für Leistungsindikatoren 

  • Zugriff auf personenbezogene Daten und Rolle zum Anzeigen personenbezogener Daten 

  • Weitere ERP-Verfügbarkeit 

  • Zusammenfassung auf einer Übersichtsseite 


Eines der wichtigsten Highlights der Version vom Januar 2023 ist das Interne Benchmarking. Internes Benchmarking ermöglicht es Ihnen, die Leistung (visualisiert in den Prozessabläufen) zwischen verschiedenen Einheiten zu vergleichen, um so zu verstehen, wo sie gut abschneiden und wo sie sich verbessern können.   

Mit der veröffentlichen Version können Sie (1) einen zeitbasierten Vergleich durchführen (verschiedene Zeitpunkte vergleichen und auch Einblicke in die Zeitverteilung im Vergleich zur Prozessflussleistung gewinnen), (2) vollständige Prozessflüsse von zwei oder mehr verschiedenen Einheiten vergleichen, (3) mehrere Dimensionen vergleichen (z. B. unvollständig für die Fakturierung und unvollständig für die Lieferung im selben Diagramm sehen), (4) die Prozessflüsse pro Region und pro Buchungskreis vergleichen, (5) nicht nur verschiedene Einheiten vergleichen, sondern auch verstehen, welche Einheit den größten Einfluss hat.   

Diese Version kann mit Hilfe von Best Practices Ihren Wissenstransfer und die Implementierung beschleunigen und letztendlich die Zeit bis zur Wertschöpfung zu verkürzen. 


Internes Benchmarking


Eine weitere wichtige Neuerung in der Version vom Januar 2023 für SAP Signavio Process Insights sind die Guided Analysis (Geführten Analysen). Diese führen Sie durch Beispiele, welche Filter anzuwenden sind und welche Kontextfelder zu betrachten sind und warum. Sie können Ihnen dabei helfen, Bereiche zu erkennen, in denen sie handeln müssen. Mit ihrer Hilfe verstehen sie besser, welche spezifischen Maßnahmen auf der Grundlage einer Ursachenanalyse ergriffen werden können, und was die geschäftlichen Auswirkungen (z. B. Cashflow/Einsparungen) sein könnten.   

Für Unternehmen ist jede geschäftliche Herausforderung, der sie sich gegenüberstehen (z. B. Umgang mit Zahlungsverzug, Verringerung der ausstehenden Verkaufstage usw.), mit einer überwältigenden Menge an Informationen und Daten verbunden (z. B. 500.000 Rechnungen in 6 Wochen, 900+ Buchungskreise usw.), was bedeutet, dass es schwierig ist zu erkennen, wo man anfangen und worauf man sich konzentrieren soll.  

Guided Analysis zielen darauf ab, Ihnen mehr analytische Klarheit zu verschaffen, indem sie helfen, sich auf einen Bereich nach dem anderen zu konzentrieren. Dabei wird jeder Bereich in kleinere Teile aufgeschlüsselt, um so umsetzbare und verständliche Empfehlungen auf der Grundlage einer Ursachenanalyse zu geben.  

Derzeit bietet SAP Signavio Process Insights übersichtliche Visualisierungen und Kennzahlen, um zu verstehen, wo Sie mit ihren Prozessen stehen. Die Lösung erkennt Probleme und diagnostiziert Symptome. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, woher diese Probleme kommen, und zu wissen, was auf der Grundlage der Analyse zu tun ist.  

Mit Guided Analysis wissen Kunden nicht nur, was falsch läuft, z. B. "es gibt zu viele verspätete Zahlungen", sondern auch, was die Ursache für das Problem mit der Prozessleistung ist, z. B. "diese verspäteten Zahlungen sind darauf zurückzuführen, dass x Rechnungen zu spät verschickt wurden" und "Zahlungsläufe werden nicht richtig geplant".  

 


Guided Analysis


Nach der Veröffentlichung von Guided Tours (Geführte Touren) für Prozessabläufe im September 2022 führt SAP Signavio Process Insights nun die Guided Tour für Performance Indicators ein.  

Die Tour bietet Anwendern (insbesondere solchen, die neu in SAP Signavio Process Insights sind) einen schrittweisen Überblick über die Performance Indicators, um so einen schnellen Einblick in die Performance ihrer Organisation zu erhalten.


  


Guided Tour für Performance Indicators


SAP Signavio Process Insights kann jetzt auch personenbezogene Daten in Form von Kunden-ID, Lieferanten-ID, Benutzer-ID usw. speichern. Diese Informationen werden gespeichert, wenn sie in Prozessabläufen und Standard-Performance-Indikatoren relevant sind.   

Was den Zugriff auf diese personenbezogenen Daten betrifft, so werden Felder, die potenziell personenbezogene Daten enthalten können, den Benutzern jetzt nur noch in Detaillisten oder als Filter angezeigt, wenn der jeweilige Benutzer zum Zugriff auf diese Informationen berechtigt ist.   

Administratoren müssen Benutzern explizit die Berechtigung erteilen, diese personenbezogenen Daten, zu denen auch Kunden- und Lieferanten-IDs gehören, bei Bedarf einsehen zu können.   


User IDs


Ab dem Release Januar 2023 erweitern wir die ERP-Spezifikation, um die Verfügbarkeit von SAP Signavio Process Insights auf die installierte SAP ERP-Basis auszuweiten.    

SAP Signavio Process Insights wird nun auch mit der SAP ERP Spezifikation NW7.40 SP9 - SP19 und NW7.50 SP01 - SP03 verfügbar sein.    

Mit diesem Update können nun mehr Kunden als je zuvor die analytischen Möglichkeiten von SAP Signavio Process Insight nutzen. 

Das neue Dashboard für die Zusammenfassungen hilft Ihnen, schnell mit ihrer Analyse zu beginnen, indem es einen optimalen Überblick über die Kennzahlen bietet, die für ihr ausgewähltes System relevant sind. Die erste Übersicht fasst die relevanten Zahlen für eine Analyse in Bezug auf Prozessflüsse, PPI's, Korrektur- und Innovationsempfehlungen zusammen.  

Das Dashboard zeigt Ihnen dabei an, welche Prozesse Sie für die Analyse priorisieren sollten und welche Sofortmaßnahmen sie auf der Grundlage bereits verfügbarer Empfehlungen ergreifen können. 


Zusammenfassung



SAP Signavio Process Intelligence


SAP Signavio Process Intelligence stellt mit dem Januar-Release 2023 mehrere Erweiterungen und Produktaktualisierungen zur Verfügung. 

Wir erweitern die Optionen rund um die Konnektivität weiter und verbessern die Prozessdatenmanagement-Funktionen. Außerdem veröffentlichen wir noch mehr Acceleratoren, um die Zeit bis zur Erkenntnis und die Zeit bis zur Wertschöpfung weiter zu verkürzen. Zudem bieten wir Ihnen mehr Möglichkeiten, Daten zu analysieren und Erkenntnisse zu teilen. Zu den Erweiterungen gehören: 

  • Anbindung an die SAP Data Warehouse Cloud (DWC)  

  • Manueller Daten-Upload 

  • UX-Verbesserungen beim Prozessdatenmanagement  

  • Accelerators / Beschleuniger für SAP Ariba Strategic Sourcing, Plan-to-Fulfill für SAP S4/HANA und SAP ECC, Project-to-Cash für SAP S4/HANA und Public Cloud, Invoice-to-Cash für SAP Public Cloud und Request-to-Service für SAP Service Cloud 

  • Konsistente Benutzeroberfläche und Highlights der Datenerfasssung  

  • Hinzufügung von Widgets und endgültige Entfernung des Widgets Variablenbedeutung – Verknüpfen 

  • Dashboard-Verbesserungen  

  • Überarbeitete Insights Verwaltungsseite 

  • Automatisierte Insights - Erweiterungen  

  • Attribute-Navigator mit SIGNAL-Editor 


Process data management: 

Eines der wichtigsten Highlights in diesem Release ist die neue Anbindung an die SAP Data Warehouse Cloud (DWC).   

Mit dieser Anbindung erweitern wir die Konnektivität für Ihr SAP Signavio Process Intelligence weiter: Sie können nun zwischen unseren fertigen Standardkonnektoren oder der flexiblen Anbindung an SAP Data Intelligence oder SAP Data Warehouse Cloud wählen.  

Wenn es darum geht, verschiedene Datenquellen zu integrieren, zu orchestrieren und zu optimieren, hat die SAP Data Intelligence Cloud eine beeindruckende Reichweite. Ab sofort können Sie mit der neuen Anbindung an die SAP Data Warehouse Cloud auch Process Mining auf Ihr Enterprise Data Warehouse anwenden und die Enterprise-Funktionen der Lösung für Datenkonnektivität, Datenintegration, Data Wrangling und Datenmodellierung nutzen. 

 


Anbindung von SAP Data Warehouse Cloud


Process Mining ist nicht nur für komplexe Projekte in der Unternehmens-IT geeignet. Es kann auch für Self-Service-Analysen oder schnelle Prototypen genutzt werden, indem Daten einfach über Dateien und nicht über Live-Systemverbindungen eingespielt werden. Wenn dies für Ihre Szenarien interessant ist, haben wir gute Nachrichten für Sie. Sie können jetzt Dateien (z. B. CSV-Dateien) über unsere neue Upload-Option ganz einfach manuell in SAP Signavio Process Intelligence hochladen. Dies funktioniert ganz einfach dank einer neuen dedizierten Umgebung zum Laden, Verarbeiten und Verwalten von Dateien, um so Process-Mining-Ereignisprotokolle zu erstellen und/oder zu erweitern.  

Profitieren Sie jetzt vom schnellen Laden von Daten aus einfachen Dateien, ohne dass eine Live-Datenverbindung erforderlich ist, und verwalten Sie Dateien, Mappings und das Schema der Zieltabelle in einem vereinfachten Ansatz für den Import neuer Daten.  

Diese Verbesserung der manuellen Upload-Funktion bietet mehr Flexibilität, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Die vorherige Version des manuellen Uploads wird weiterhin unter dem Namen "Legacy Manual Upload" verfügbar sein, jedoch planen wir, diese im Laufe des Jahres vollständig durch die neue Version zu ersetzen. 


Manueller Daten Upload


Darüber hinaus haben wir die Navigation und die Bedienbarkeit unserer Prozessdatenmanagementfunktionen weiter verbessert.  

Accelerators / Beschleuniger:  

Wenn es darum geht, neue Process-Mining-Initiativen zu starten, wollen wir Ihnen mit unseren SAP Signavio Process Intelligence Value Accelerators helfen, die Zeit zu verkürzen, die Sie für die Verbindung mit neuen Systemen und den Start einer Analyse benötigen.  

Zum ersten Mal bringen wir einen neuen Value Accelerator für SAP Ariba heraus, der die Beschaffung als Teil des Strategic Sourcing-Prozesses abdeckt. Darüber hinaus planen wir, in Kürze weitere SAP Ariba Accelerators zu veröffentlichen.  Außerdem haben wir weitere Accelerators für Plan-to-Fulfill mit SAP S4/HANA und SAP ECC, für Project-to-Cash mit SAP S4/HANA und Public Cloud, für Invoice-to-Cash mit SAP Public Cloud und für Request-to-Service für SAP Service Cloud veröffentlicht.   

Damit folgen wir unserer Strategie, Ihnen laufend neue Inhalte zur Verfügung zu stellen, die Ihnen helfen, die Zeit bis zur Einführung und die Zeit bis zur Wertschöpfung mit unserer Lösung zu verkürzen. Bitte lesen Sie hier die vollständige Dokumentation über unsere Accelerators. 

Process analysis and mining: 

Wie Sie vielleicht wissen, stellt unsere Lösung eine Reihe von konfigurierbaren Kennzahlen zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Daten leicht messen und überwachen können. Eines der Highlights in diesem Release ist die neue Möglichkeit, Kennzahlen sofort verwenden zu können, ohne dass Sie die Konfigurationen für jedes Quellsystem vornehmen müssen. So können Sie Ihre Prozessanalysen viel schneller starten. 

Wir haben auch die Benutzerfreundlichkeit durch unterschiedliche Verbesserungen der Kennzahlenbibliothek und -sammlung optimiert. Sie können nun von einer besseren Suche und Sortierung der KPIs profitieren oder diese direkt in Widgets speichern.  


Kennzahlen direkt in Widgets speichern


Auch an unseren Visualisierungen haben wir mehrere Widget-Verbesserungen vorgenommen. So haben wir für Sie z. B. die Unterstützung für das Hinzufügen von Regressionslinien in Scatterplot-Widgets, Median/Quartile in Histogrammen, eine bessere Unterstützung für die Datums-/Zeitformatierung in Tabellen und vieles mehr ausgeliefert. 


                        Hinzufügen von Regressionslinien zu Widgets für Punktdiagramme

Wie bereits in früheren Versionen angekündigt, wird mit dieser Version das Variablenbedeutung – Verknüpfen Widget  mit der Version vom Januar 2023 endgültig abgeschafft. Bestehende Widgets dieser Art werden nun aus allen Analysen entfernt. Wir investieren seit letztem Jahr verstärkt in die Weiterentwicklung der leistungsstarken automated insights (automatisierten Einblicke), die einen höheren Wert und bessere Ergebnisse bei der Bestimmung von Beziehungen zwischen Variablen liefern und es Ihnen ermöglichen, flexibel Attribute oder Metriken auszuwählen, an denen Sie interessiert sind.  

Die Dashboards waren eine der wichtigsten Aktualisierungen für SAP Signavio Process Intelligence im letzten Release. Sie bieten Prozessanalysten und Fachexperten eine wesentlich einfachere Möglichkeit, die Erkenntnisse der Lösung zu analysieren, zu visualisieren, zu interagieren und zu überwachen. Wir haben jetzt weitere Verbesserungen für das Dashboard eingeführt, wie z.B. die Möglichkeit, Dashboards zu importieren, Widgets von Dashboard zu Dashboard oder Dashboard zu Untersuchung zu kopieren. Auch weitere Verbesserungen stehen jetzt zur Verfügung. 

Letztes Jahr kündigten wir außerdem die Verfügbarkeit von automatisierten Insights an, ein einzigartiges Angebot, das eine Reihe gebrauchsfertiger fortgeschrittener Statistiken sowie unterschiedliche Einblicke bietet, was dazu beiträgt, die Zeit bis zum Erhalt von Erstinformationen zu verkürzen und die datengesteuerte Prozessanalyse in Unternehmen zu vereinfachen und zu rationalisieren. Wir machen Ihnen die Arbeit damit jetzt noch einfacher. Mit unserer überarbeiteten Übersicht zur Verwaltung der Einblicke können Sie jetzt mit einem einzigen Klick zwischen diesen hin und her wechseln.  

Unsere neuesten Verbesserungen machen die Einblicke jetzt intuitiver, kontextbezogener, relevanter und flexibler.  Sie können nun automatisierte Einblicke sofort sehen, ohne das Seitenpanel öffnen zu müssen, und Sie können Zeit sparen, indem Sie zusätzliche Felder direkt beim Speichern ausfüllen. Und was noch wichtiger ist: Sie können jetzt viel einfacher die Erkenntnisse einsehen, an denen Sie am meisten interessiert sind, indem Sie relevante Attribute und Kennzahlen suchen und auswählen.  Sie können auch einfach Einblicke aus einem bestimmten Bereich eines von Ihnen ausgewählten Widgets erstellen und erhalten eine Benachrichtigung, wenn ein Einblick, den Sie überwachen, gelöscht wird.   


Viel einfachere Kontrolle der angezeigten Einblicke mit einer einfachen Auswahl von Attributen und Metriken


Wenn Sie SIGNAL Benutzer sind (SAP Signavio Analysesprache), gelangen Sie mit dem neuen Attributnavigator im SIGNAL-Editor schneller zu den Erkenntnissen. Sie können jetzt potenzielle Fall-, Ereignis- oder benutzerdefinierte Attribute sehen, die Sie in Ihren Abfrage-Editor aufnehmen können, um ein Widget auf dem Panel auf der rechten Seite der Konfiguration zu erstellen 


Attribut-Navigator in SIGNAL



SAP Signavio Process Manager 


Wir freuen uns. mit der Version vom Januar 2023 Navigation Maps einzuführen, von Sie direkt profitieren können. BPMN bietet in der Regel nicht die erforderliche Abstraktionsebene, um einen Überblick über Ihre Prozesslandschaft zu erstellen.   

Unabhängig davon, wie Ihr Unternehmen seine Prozesse strukturiert, können Sie mit Navigation Maps einen Gesamtüberblick über alle Ihre Prozesse auf ansprechende Art und Weise, mit Links und ohne Einschränkungen hinsichtlich des grafischen Erscheinungsbildes darstellen.  

Navigation Maps bietet einen visuell ansprechenden Einstieg in den SAP Signavio Process Collaboration Hub und ermöglicht es Ihnen, sich von dem traditionellen strukturierten Ansatz der Geschäftsprozessmodellierung zu lösen.  

Sie ermöglichen es ihnen zudem, eine markenkonforme und visuell ansprechende Aktualisierung eines traditionellen Wertschöpfungskettendiagramms anzubieten, die Geschäftsanwendern dabei hilft, schnell und einfach für sie relevante Prozessinhalte zu finden. Darüber hinaus gibt es ihnen die Möglichkeit, die User Journey auf personalisierte und einzigartige Weise zu visualisieren, was die Akzeptanz und Nutzung erhöht. 


Beipspiel einer Navigation Map


Bitte beachten Sie, dass aufgrund von Fehlern, die während des Betaprogramms aufgedeckt wurden, das Release-Datum für den Business Process Model Connector für SAP Signavio Solutions, den neue Konnektor zwischen SAP Signavio Process Manager und SAP Solution Manager, bis auf Weiteres verschoben wurde. Sowohl unsere Entwicklung als auch unsere Geschäftsleitung prüfen verschiedene Lösungsmöglichkeiten, um eine angemessene Lösung für alle Anwender und einen schnellstmöglichen Veröffentlichungstermin zu gewährleisten.

SAP Signavio Journey Modeler  


Mit dem Januar 2023 bringt der SAP Signavio Journey Modeler die folgenden Erweiterungen auf den Markt:  

  • Score-Aufschlüsselung und Schwellenwerte für den Journey-Complexity-Score 

  • Journey-Modell-Dimensions, die einen schnellen Einblick in die Elemente eines jeden Journey-Modells ermöglichen  


Die Aufschlüsselung des Journey-Complexity-Scores und die Schwellenwerte ermöglichen es Prozess- und Journey-Eigentümern und -Modellierern, ihre Modelle intern zu vergleichen. Durch die Möglichkeit diese zu überwachen erkennen Anwender, ob sie sich an akzeptable Komplexitätsniveaus halten. Zudem werden die Journey-Modellierer befähigen, die vorgeschlagenen Standards zu befolgen.  

Darüber hinaus bietet dies die Möglichkeit, die Prozess- und Journey-Complexity auf dem Niveau interner Standards zu halten und Prioritäten zu setzen, was zuerst verbessert werden soll:  

  • Automatisch berechnete Schwellenwerte auf der Grundlage von Benchmark-Daten aus SAP Signavio Lösungen  

  • Eine Aufschlüsselung des Scores und der Treiber der Komplexität 



Bewertung der Komplexität der Journey in SAP Signavio Journey Modeler


Journey-Modell-Dimensions, die es Journey-Eigentümern und -Modellierern ermöglichen, einen schnellen Überblick darüber zu erhalten, welche Elemente jedes Journey-Modell enthält, einschließlich befüllter und unbefüllter Zellen. Journey-Eigentümer können nun von dem automatisch berechneten Score profitieren, der auf allen Elementen eines Journey-Modells basiert. 

  • Anzeige der Aufschlüsselung des Scores und der Treiber für die Größe  

  • Anzeige von Gesamtzellen und Bereichen ohne Wert 



Journey model dimensions in SAP Signavio Journey Modeler



SAP Signavio Process Governance 


Mit dem neuen Release bietet SAP Signavio Process Governance die Möglichkeit, Genehmigungen vom SAP Signavio Process Collaboration Hub aus zu starten.  

Insbesondere Prozessverantwortliche können eine Vorschau ihres Prozesses in seinem endgültigen Zustand sehen, bevor sie ihn mit der Organisation teilen. Dies ermöglicht eine bessere Integratio:  

  • Genehmigungsworkflows können aus dem Vorschaumodus in SAP Signavio Process Collaboration Hub ausgelöst werden  

  • Möglichkeit, die Details und die Historie eines Genehmigungsfalls zu prüfen, indem Sie aus dem Vorschaumodus in SAP Signavio Process Collaboration Hub zur Genehmigung springen 

  • Visualisierung des Status der Genehmigung im Vorschaumodus in SAP Signavio Process Collaboration Hub 



Starten von Genehmigungs-Workflows aus SAP Signavio Process Collaboration



Partnerships – LeanIX  


Mit dem neuen Release vom Januar 2023 ist es nun möglich, Felder in SAP Signavio mit LeanIX Enterprise Architecture auf einfache und selbsterklärende Weise zu verknüpfen (Simple Field Mapping). 

Wenn Sie weitere Details zu unseren aktuellen Produktupdates erfahren wollen schauen Sie gerne in unsere Releasenotes.