cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: 

DE:Verarbeitung GKV-Rückmeldungen der Krankenkassen

Former Member
0 Kudos

Hallo zusammen,

ich habe einige Unklarheiten zu o.g. Thema.

Die Kassen melden uns ja zB weitere beitragspflichtige Einnahmen oder Aufforderungen zur Meldungsabgabe mit Grund 58.

Leider ist bei uns niemand in der Lage, mir nähere Zusammenhänge zu erläutern, so dass ich da mehr oder weniger auf mich alleine gestellt bin.

Wo kann man denn genauere Infos nachlesen? Was mache ich bei Fehler xy? Welchen Status kann ich manuell ändern, was nicht?Sind wir überhaupt verpflichtet, die Meldungen der Krankenkassen zu verarbeiten, wenn daran berechtigte Zweifel bestehen?

Es soll ja schon nach den nun 4 Monaten erste Erfahrungen geben.

Vielleicht kann man sich ja hier etwas darüber austauschen.

Danke im Voraus,

Stefan Rohmann

Accepted Solutions (1)

Accepted Solutions (1)

Former Member
0 Kudos

Hallo Herr Rohmann,

einige Informationen zur GKV-Monatsmeldung sind bspw. im SAP-Hinweis 1644801 - Jahreswechsel 2011/2012 DEÜV enthalten. Wenn Sie etwas näher beschreiben um welche Zusammenhänge es Ihnen geht, dann kann ich Ihnen hierzu auch gerne weiter Informationen zukommen lassen. Grundsätzlich müssten sowohl fachliche Informationen als auch technische Informationen im Umlauf sein, ja. Ich selbst beschäftige mich als SAP HCM Berater eher mit der Technik... aber ein paar fachliche Hintergrundinformationen sind für mich auch immer von Interesse

Nach meinen Informationen ist der AG erst mal verpflichtet die Meldung zu übermitteln, ja. Wenn berechtigte Zweifel bestehen, dann sollten Sie sich hierzu direkt mit der Krankenkasse in Verbindung zu setzen um den konkreten Fall zu klären.

Viele Grüße

Christian Becker

PS: Wenn Ihnen die Anzahl der Antworten hier zu niedrig ist, dann kann ich Ihnen bspw. das Diskussionforum der DSAG empfehlen (vorausgesetzt Sie haben dort Zugang, dort erhalten Sie i. d. R. sehr schnell und qualifiziert Antworten).

Former Member
0 Kudos

Hallo Herr Becker,

vielen Dank für Ihre Antwort. Ich hatte schon das Gefühl, wir seien der einzige AG, der sich damit etwas schwer tut.

Die Hinweise muss ich nochmal durcharbeiten, stimmt.

Es geht mit vorrangig darum,zu verstehen, auf welche Infotypen dieses Verfahren alles Einfluss haben kann.

Spiele ich die Meldungen maschinell ein, kann man ja kaum mehr nachvollziehen, was sich ändert, wo Beträge vermerkt werden & als Berechnungsgrundlage herangezogen werden.

Letztenendes merkt das dann nur der MA, der Rückrechnungen für 5 Monate in der Hand hält.

Leider haben wir es in unserer Branche mehrheitlich mit geringfügig Beschäftigten zu tun, wo dann in der Mehrzahl der Fälle auch Meldungen zum ( sollte er dieses Jahr zu Stande kommen) Sozialausgleich fällig werden.

Momentan bekommen wir Meldungen wie Mitteilungen über mehrere Beschäftigungen oder Meldungen zu gleitzonenrelevanten Entgelten.

Ja,da bin ich soweit auch bei Ihnen. Jedoch wissen die Kassen kaum selbst, was das ist, was das macht & wer sich darin versteht

Für Infos jeglicher Art wäre ich dankbar.

Das DSAG habe ich mir angeschaut,wir sind leider kein Mitglied- rege das jedoch an.

Danke & Gruß

Stefan Rohmann

Answers (0)